Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Archäologie’

Norbert Schücke berichtete in einem kurzen bebilderten Beitrag in seinem persönlichen Blog (derzeit bei derwesten.de nicht mehr verfügbar) über diverse historische Fundstücke.

Funde N. Schücke

Fundstücke vom Stork (Foto: © N. Schücke)

Demnach hat er am Stork neben einigen Knochen u.a. einen steinzeitlichen Feuerstein und mehrere Keramikscherben aus dem 9. bis 13. Jahrhundert gefunden, was für die Siedlungsgeschichte im Raum Volmarstein äußerst interessant ist. Mittlerweile ist der Stork als Fundstelle beim LWL bekannt (www.lwl-archaeologie.de; zuständig für den Regierungsbezirk Arnsberg ist die Außenstelle Olpe).

Wir sind gespannt, was die archäologischen Denkmalpfleger noch über die Funde herausfinden und was die Ergebnisse für die Gewerbegebietsplanungen bedeuten.

[Update November 2009] Mit Schreiben vom 13. Oktober 2009 teilte „LWL–Archäologie für Westfalen“ mit, dass die Fragmente des Fundpunkts AKZ 4610,115 wissenschaftlich angesprochen wurden als:

  • 4 Wandstücke oxidierend gebrannte Irdenware, teilweise mit Bemalung Pingsdorfer Art,
  • 3 Wandstücke Irdenware Paffrather Art,
  • 1 Randstück und 1 Bandhenkelfragment Protosteinzeug,
  • 1 Feuersteinabschlag (Steinartefakt).

Die historisch interessanten Keramikfunde wurden dabei als hochmittelalterlich eingeordnet (siehe auch www.rheinische-keramik.de). Feuersteine wurden in der Steinzeit als Werkzeuge verwendet.

[Update Februar 2011] Die im Rahmen des Planverfahrens abgegebenen LWL-Stellungnahmen zu den Funden (bzw. zu einer eventuell vorhandenen hochmittelalterlichen Siedlungsstelle) wurden von der Stadtverwaltung für den zweiten Bebauungsplanentwurf aufgegriffen. Ausdrücklich wurde vermerkt, dass vor einer Bebauung insbesondere das südliche Plangebiet mit Baggersondagen zu untersuchen ist, ggf. im Zusammenhang mit Vorbereitungsarbeiten zur Erschließung.

Werbeanzeigen

Read Full Post »