Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gewerbe’

Am 10. Dezember 2009 stand der Bebauungsplan Nr. 60 „Gewerbegebiet Am Stork“ der Stadt Wetter auf der Tagesordnung des Beirats bei der unteren Landschaftsbehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises, kurz Landschaftsbeirat.

Wald am Stork im Winter 2010
Wald am Stork im Winter 2010 (Foto: © IG Stork)

Bei der ausgiebigen Beratung wurden zahlreiche Bedenken vorgetragen. Ergänzend wurde eine Abstimmung durchgeführt. Dabei sprach sich der Landschaftsbeirat einstimmig, bei einer Enthaltung, gegen den Bebauungsplan aus. Formal hat dieses Votum empfehlenden Charakter für die Landschaftsbehörde, die im Beteiligungsverfahren eine fachliche Stellungnahme abgeben wird.

Die Westfälische Rundschau berichtete am 12.12.2009 unter dem Titel „Nutzer und Schützer der Natur gegen Gewerbe am Stork“.

In der Niederschrift der Sitzung heißt es zum TOP 4 (Zitat):

(mehr …)

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Die Interessengemeinschaft Stork lädt alle Bürger und weitere Interessierte zu ihrer zweiten offenen Bürgerversammlung ein:

Plakat zweite IG-VersammlungDienstag, 10. November 2009 – 19.30 Uhr
Restaurant Margarethenhöhe
Von-der-Recke-Str. 57, Volmarstein

Thema des Abends ist die noch bis zum 27. November laufende Offenlegung des Bebauungsplanentwurfs zum Gewerbegebiet „Am Stork“. Wir informieren Sie kurz über den Stand der Dinge und dann über die Möglichkeiten jedes Bürgers, auf das Verfahren Einfluss zu nehmen. Hierzu haben wir beispielhafte Stellungnahmen formuliert, die wir Ihnen – ebenso wie einige wichtige und hilfreiche Tipps – vorstellen werden. Gerne möchten wir mit Ihnen zusammen auch unser weiteres Vorgehen besprechen.

(mehr …)

Read Full Post »

Hauptausschuss September 2009Die Wirtschaftlichkeit des geplanten Gewerbegebiets „Am Stork“ ist umstritten. Neben dem Versprechen „neuer Arbeitsplätze“ wird die wirtschaftliche Diskussion von der Hoffnung auf steigende Gewerbesteuereinnahmen dominiert.

Genauso wie viele andere Kommunen in der Umgebung ist die Stadt Wetter seit längerem in Millionenhöhe verschuldet und musste außerdem ein Haushaltssicherungskonzept aufstellen. Die Hoffnung, durch neue Gewerbegebiete kurz- bis mittelfristig höhere Einnahmen für den kommunalen Haushalt zu erzielen oder gar den Haushalt sanieren zu können, ist allerdings vage.

Das von den Grünen am 28. August 2009 vorgelegte Papier „Ist das geplante Gewerbegebiet ‚Am Stork‘ wirtschaftlich sinnvoll?“ (3 Seiten PDF) verdeutlicht sehr anschaulich die wichtigsten Zusammenhänge und zeigt diverse Problempunkte auf.

(mehr …)

Read Full Post »

Older Posts »