Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Pferdebahn’

Was vielen Bürgern unbekannt ist: Im Wald am Stork ist noch ein isolierter Abschnitt der ehemaligen Schlebusch-Harkorter Kohlenbahn erhalten.

Die vom Industriepionier Friedrich Harkort gegründete Schlebusch-Harkorter-Bahn war – sechs Jahre bevor die Dampflok „Adler“ auf der Strecke Nürnberg–Fürth in Bayern fuhr – bei ihrer Eröffnung 1829 die erste deutsche Eisenbahngesellschaft, auch wenn die Strecke bis 1876 noch als Pferdebahn betrieben wurde. Gebaut wurde die Schmalspurbahn zwischen Haspe und Silschede ursprünglich zum Transport von Steinkohle aus dem Schlebuscher Revier zur Harkortschen Fabrik an der Ennepe. Später diente sie in zwei Teilabschnitten als „Schlackenbahn“ (Hasper Hütte–Enerke) und als „Knorrbahn“ (Schmandbruch–Silschede).

Hier am Stork verkehrte die letzte Dampfeisenbahn im Jahr 1959. Heute ist der Trassenrest ein kulturhistorisches Kleinod, das im weiteren Verlauf Richtung Silschede als rund 2 km langer Waldwanderweg gut zugänglich ist (nördlich der Schwelmer Straße).

Kohlenbahn-Damm
Damm der alten Kohlenbahn am Stork, Blick nach Westen (Foto: © IG Stork)

(mehr …)

Werbeanzeigen

Read Full Post »